Lokale und regionale Energiewende: informieren und mitmachen

Die Energiewende wird wesentlich auf kommunaler oder regionaler Ebene vorangetrieben. So bieten viele verschiedene lokale Organisationen und Institutionen Bürgerinnen und Bürgern sowie anderen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Akteuren die Möglichkeit, sich zu informieren und zu vernetzen und ihren Beitrag zur nationalen Gemeinschaftsaufgabe zu leisten.

Lokale Energiewendeinitiativen, „Transition Towns“ oder Energiegenossenschaften – sie tragen vielfältige Namen – gehören zu den wichtigsten Übersetzern, die Konzepte der Energiewende ins konkrete, regionale oder lokale zu übertragen. Denn nationalen Abkommen, wie dem im Juni 2011 von der Bundesregierung verabschiedeten Energiewendebeschluss oder internationalen Klimaverhandlungen müssen handhabbare Maßnahmen folgen. Sonst bleiben die Inhalte solcher Vereinbarungen und Planungen für viele Bürgerinnen und Bürger aber auch für Investoren und Entscheidungsträger häufig nicht umsetzbar.

Energieeffizienz und Klimaschutz an den Einzelnen bringen und ihn in seinem Alltag zu verankern, das sind die Möglichkeiten und Ziele von lokalen Energiewende-Initiativen. Dabei geht es ganz konkret um Änderungen beispielsweise im Mobilitätsverhalten, den Ernährungs- und Heizungsgewohnheiten oder dem Kauf von Bestgeräten.

Energiewende-Initiativen gestern und heute

Ihr Ursprung geht zurück in die Zeit des Reaktorunfalls von Tschernobyl, als das Öko-Institut zur Gründung lokaler und regionaler Energiewende-Komitees aufrief, die energiepolitische Alternativen vor Ort und national einforderten. Tausende engagierten sich daraufhin gegen ein „weiter so“ in der Energiewirtschaft. Gruppen und Initiativen formierten sich, um ihren Protest gegen die Atomenergie kund zu tun und konkrete Alternativen aufzuzeigen. Neue Energiekonzepte wurden ins Leben gerufen, die Nutzung erneuerbarer Energien vorangetrieben, Stadtwerke wurden gegründet.

Die bis dato unvorstellbare Havarie in Fukushima beschleunigte die energiepolitische Wende der Bundesregierung. Die Energiewende ist maßgeblich auf die Beteiligung und Mitgestaltung von Bürgerinnen und Bürgern auf allen Ebenen der Energiebereitstellung, Energieübertragung und Energieeffizienz angewiesen. Auch heute rufen zahlreiche engagierte Bürgerinnen und Bürger wieder Plattformen ins Leben, auf denen sich jeder zu Energiethemen informieren und selbst aktiv werden, sich beispielsweise in Vereinen oder bei Aktionen einbringen kann.

Nachfolgend präsentieren wir Ihnen eine Auswahl an Energiewende-Initiativen mit Namen und Website – dort erfahren Sie mehr über die Arbeit der jeweiligen Organisation / Institution:

41352 – Einfach besser leben
Als erste Transition Town Initiative im Rhein-Kreis-Neuss suchen wir mit Gemeinschaftsgärten, Pflückaktionen, Einkaufsradtouren und Informationsveranstaltungen nach alternativen Lebenskonzepten für eine postfossile Gesellschaft. Kurz: Wir fangen einfach schon mal an. Herzlich willkommen bei
www.41352-einfach-besser-leben.de

Bürgergenossenschaft Energiewende Erlangen und Erlangen-Höchstadt eG (i. Gr.)
“Umwelt schützen – Zukunft sichern” ist das Motto der Bürgergenossenschaft Energiewende Erlangen und Erlangen-Höchstadt eG, kurz EWERG eG, die von der Initiative „Energiewende ER(H)langen“ im März 2012 gegründet wurde.
An der Genossenschaft können sich Bürger aus dem Landkreis Erlangen-Höchstadt, der Stadt Erlangen sowie umliegender Landkreise mit Beiträgen ab 500,- € beteiligen. Mit den Mitteln der Genossenschaft werden primär Photovoltaik-, Wind- und Wasserkraft-Anlagen errichtet und betrieben. Die Verfolgung dieser Ziele durch gemeinsames Handeln der Genossenschaftsmitglieder bedeutet eine neue Dimension für die regionale Energiewende.
www.ewerg.de

Bund der Energieverbraucher
Der Bund der Energieverbraucher e.V. setzt sich als Verbraucherverein seit 25 Jahren für die Rechte der Energieverbraucher und eine rasche Energiewende ein.
www.energieverbraucher.de

Emskirchen im Wandel
Wir wollen die Energie- und Kulturwende von unten beleben, z.B. mit unserer Energiesparaktion, mit Minuto-Zeit-Gutscheinen, mit Slow-Food Aktionen, mit Film- und Diskussionsveranstaltungen, mit Zukunftsgeschichten und vielem mehr.
www.tt-emskirchen.de

Energiebündel Roth-Schwabach e.V.
Das "Energiebündel" ist ein unabhängiges Netzwerk engagierter Menschen und Organisationen im Landkreis Roth und der Stadt Schwabach. Die Mitglieder des Vereins beraten Haushalte, Unternehmen oder öffentliche Einrichtungen bei Fragen zur Energieeinsparung und setzen Impulse bei politischen Entscheidungen, um den Abschied von den Energieträgern Kohle, Erdöl, Erdgas und Uran voran zu treiben.
www.energiebuendel-rh-sc.de
www.r-neuerbar.com

Energiewende Landkreis Starnberg e.V.
Wir fördern die Energiewende auf allen gesellschaftlichen Ebenen durch Fachberatung, Fachgutachten, Veranstaltungen, Aktionen und Kampagnen, sowie Öffentlichkeitsarbeit mit dem Ziel, dass der Landkreis bis 2035 vollständig mit erneuerbaren Energien möglichst aus der Region versorgt wird.
www.energiewende-sta.de

Energiewende Rüsselsheim
Energiewende Rüsselsheim e.V. arbeitet aktiv auf die grundsätzliche Umorientierung im Energiebereich hin. Der Verein zielt dabei sowohl auf die individuelle Verhaltensänderung, als auch auf Änderungen der gesellschaftlichen Rahmenbedingungen ab. ENERGIEWENDE e.V. unterstützt aktiv Energiesparmaßnahmen, die Verbreitung und den Einsatz von regenerativen Energien und intelligenten Energietechniken sowie den Ausstieg aus der Atomenergie.
http://energiewende-ruesselsheim.de/

Energiewendeinitiative Naumburg
Wir bieten Informationen für Bürger darüber, warum wir unabhängiger vom begrenzten Erdöl werden müssen und die lokale Widerstandsfähigkeit durch Nutzung regionaler Potentiale stärken müssen.
www.Energiewende-Naumburg.de

Energiewende in Nordhessen
Wo steht Nordhessen heute bei der Energiewende? Wie weit ist der Ausbau der erneuerbaren Energien in den einzelnen Landkreisen fortgeschritten? Mit vielen Informationen und Grafiken gibt die Website energiewende-nordhessen.com Antworten auf diese Fragen.
www.energiewende-nordhessen.com

Initiative „Energiewende ER(H)langen“
Die Initiative “Energiewende ER(H)langen” ist ein unabhängiges Netzwerk lokaler Akteure mit der Zielsetzung der Beschleunigung der regionalen Energiewende!
In der Initiative tauschen sich aktive Bürger sowie Vertreter unterschiedlicher Vereine und Organisationen aus dem Landkreis ERH sowie der Stadt Erlangen regelmäßig aus und planen gemeinsame Aktionen und Projekte.
www.energiewende-erlangen.de

Kiezwandler in Kreuzberg
Die Kiezwandler sind Teil der weltweiten Transition-Town-Bewegung. Wir fördern gemeinschaftliches und nachhaltiges Leben in der Nachbarschaft. Think global - act local.
www.kiezwandler.de

Metanoia Netzwerk e.V.
Mit dem Programm »Klimaschutz-Partner« kann jeder bereits ab 1€ etwas für den Klimaschutz tun! Mit den finanziellen mitteln werden dann Bürgersolaranlagen finanziert, mit denen dann sauberer Strom produziert wird. Aus den Einnahmen (Stromverkauf) werden dann soziale oder ökologische Projekte finanziert.
www.klimaschutz-partner.de

Regional Versorgt – Energie und Nahversorgung in Bürgerhand eG
Die Genossenschaft Regional Versorgt - Energie und Nahversorgung in Bürgerhand eG hat sich den Aufbau regionaler Versorgungsstrukturen in den Bereichen Erneuerbare Energien, Nahversorgung, Mobilität, Kultur, Bildung und Soziales zum Ziel gesteckt. Regional Versorgt eG greift den Bedarf vor Ort auf und setzt gemeinsam mit den Bürgern Projekte um.
www.regional-versorgt.de

Solar-Bürger-Genossenschaft eG, Freiburg
Die unabhängige Freiburger Energiegenossenschaft setzt sich insbesondere für die städtische Energiewende mit Solar- und Blockheizkraftwerken ein mit dem Ziel einer umweltfreundlichen, ressourcenschonenden, effizienten, dezentralen, demokratischen Energiewirtschaft. Genossenschaftsmitglieder können diese Entwicklung hautnah miterleben und am ökonomischen Erfolg teilhaben. Bürger zwischen der Pfalz und Südbaden, die eine passende Projektidee haben, können diese unter dem Dach der Solar-Bürger-Genossenschaft realisieren.
www.solargeno.de

Transition Town Darmstadt
Die Darmstädter Gruppe ist Teil der weltweiten Initiative für ein gemeinsames Leben unabhängig vom schwindenden Erdöl. Wir gestalten unsere Zukunft nachhaltig – Mitmacher jederzeit herzlich willkommen!
www.transition-darmstadt.de

Transition Town Leipzig
Das Konzept der „Transition Towns“ setzt auf die Neugestaltung des unmittelbaren kommunalen Umfelds zur Steigerung von Resilienz, Nachhaltigkeit und Lebensqualität durch direkte Bürgerbeteiligung. Die Transition Town-Initiative Leipzig arbeitet an der Umsetzung dieser Ideen über die Organisation von Vortragsreihen, die Durchführung von Workshops und die Vernetzung lokaler Akteure.
www.transitiontown-leipzig.de

Transition Town Münster
Transition Town Münster ist Teil der internationalen Bewegung der „Städte im Wandel“. Wir begeistern uns für das integrative Konzept von „Kopf, Herz & Hand für den Wandel“ und entwickeln positive Visionen einer Relokalisierung von Wirtschaft und Gemeinschaft, die angesichts der vielfältigen sozialen und ökologischen Krisen immens wichtig ist. Dabei spielt nicht nur der Wandel von äußeren Strukturen der Abhängigkeit eine Rolle (z.B. vom Erdöl), sondern auch der „innere Wandel“, die eigene Einstellung zur Natur als Grundlage allen Lebens. Diese Überzeugungen setzen wir in eigenen oder vernetzten Projekten und Veranstaltungen um.
www.transition-muenster.de

Wende-Initiative Suhl und Umgebung
Mit der Gründung und Entwicklung der Wende-Initiative Suhl und Umgebung möchten wir im Rahmen der Transition Town-Bewegung gemeinsam mit anderen Bewohnern unserer Region alle möglichen Anstrengungen unternehmen, um dem globalen Ölfördermaximum und dem Klimawandel Paroli zu bieten. Im Mittelpunkt stehen dabei lokales Wirtschaften, lokale Ernährung, lokale Energieversorgung oder die Förderung der Selbstversorgung.
ttsuhl.wordpress.com

Wendepunktzukunft e.V.
Unsere Initiative Wendepunktzukunft will erreichen, dass die immensen gesamtgesellschaftlichen Leistungen des ländlichen Raumes in den Bereichen Ernährung, Energie und Klima nachhaltiger und Ressourcen schonender gestaltet werden können und, dass es sich für die Landbevölkerung in erhöhter Lebensqualität und verbesserter Struktur- und Wirtschaftskraft manifestiert.
www.wendepunktzukunft.org

Überlebenskultur
Überlebenskultur ist ein Projekt, das unsere Region Südthüringen mit kreativen Querdenkern bekannt machen will, die ungewöhnliche Lösungen für die Probleme unserer Zeit parat haben.
www.ueberlebenskultur.de

ZAK Zukunft Aktion Kattendorf: Bürgerinitiative im Kattendorf (Schleswig-Holstein)
Klimawandel & Verknappung der Ressourcen werden grundlegende Änderungen unseres Lebensstils verursachen.Wir wollen auf lokaler Ebene diese Wandel unterstützen. Wir wenden die Idee von "Transition Town" an.
www.zak.info.ms

Ihre Organisation fehlt in unserer Auflistung?
Kontaktieren Sie uns gerne an presse(at)oeko.de

Energiewende –
Was gibt es Neues?

Leseempfehlungen zur Energiewende im Internet:

Blogbeiträge zur Energiewende